Funktion, Aufbau und Lage der Nieren

Wunderwerk Niere – oft unterschätze Organe

Unsere Nieren erbringen Tag für Tag echte Höchstleistungen und befreien unseren Körper von schädlichen Substanzen und Giftstoffen. Sie sind das wichtigste Ausscheidungsorgan unseres Körpers – sozusagen unsere „Kläranlage“. Darüber hinaus übernehmen sie noch zahlreiche weitere Funktionen in unserem Körper. Wenn es den Nieren nicht gut geht, kann dies gefährliche und langfristige Folgen für unsere Gesundheit haben. Eine Dialyse oder Nierentransplantation könnten die Folge sein. Lernen Sie die Nieren besser kennen und erfahren Sie hier, was die Organe täglich bewältigen und welche Nierenerkrankungen es gibt.

Nieren – Zahlen und Fakten

  • Bei den Nieren handelt es sich um zwei paarig angelegt Organe auf der Höhe der unteren Rippen

    Bei den Nieren handelt es sich um zwei paarig angelegt Organe auf der Höhe der unteren Rippen

  • 1,2 Liter Blut pro Minute

    Gemessen am Gewicht ist die Niere das am besten durchblutete Organ des Körpers: Die Nieren werden mit etwa 1,2 Liter Blut pro Minute versorgt, das entspricht 20% des Herzminutenvolumens1

  • etwa 1.500 Liter Blut pro Tag

    Damit werden etwa 1.500 Liter Blut pro Tag filtriert2

  • ca. 1,5 Millionen Funktionseinheiten

    Jede Niere besteht aus ca. 1,5 Millionen Funktionseinheiten, den sogenannten Nephronen3

  • Mehr als 100.000 Menschen

    Mehr als 100.000 Menschen sind in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren angewiesen4

Funktionen der Nieren

Aufbau und Lage der Nieren

Lage der Niere

Die Niere ist ein paarig angelegtes, bohnenförmiges Organ, das unterhalb des Zwerchfells liegt und durchschnittlich 11 cm lang ist. Die Nieren wiegen jeweils etwa 120-170g.6

Auf einen Blick

Die Nieren filtern am Tag ca. 1.500 Liter Blut. Die wichtigste Funktion der Nieren ist die Ausscheidung von Giftstoffen. Außerdem kontrollieren sie den Wasser-, Elektrolyt- und Säure-Basenhaushalt und regulieren den Blutdruck und Sauerstofftransport über die Produktion verschiedener Hormone. Zuletzt spielen sie bei der Knochenmineralisierung eine Rolle.

Nierenaufbau und Struktur

Die Strukturen der Niere lassen sich in Nierenlappen, Nierenmark und Nierenrinde unterteilen. In der Niere befinden sich Millionen kleiner Filter, sogenannte Nephrone, die Funktionseinheiten der Niere. Diese filtern Schadstoffe aus dem Blut. Die Filterung beginnt in den sogenannten Glomeruli, winzigen Blutgefäßen, deren Gefäßwand für bestimmte Blutbestandteile, zum Beispiel Glukose, Elektrolyte und Wasser, durchlässig sind. Diese Bestandteile werden in den Tubuli als Primärharn gesammelt und dann zum Nierenmark transportiert. Da im Primärharn jedoch noch viele Bestandteile enthalten sind, die der Körper weiterhin braucht, findet auf dem Weg zum Nierenmark eine Resorption statt: Einige Bestandteile werden an den Körper zurückgegeben und gelangen wieder in den Blutkreislauf. Am Ende bleibt der Urin übrig, welcher dann über die Harnwege zur Harnblase gelangt und dort ausgeschieden wird.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen

Alles zu Symptomen, Ursachen und Diagnose

Mehr erfahren

Was ist eine Dialyse?

Was ist eine Dialyse?

Erfahren Sie alles über das Nierenersatzverfahren

Mehr erfahren